SONNENBRILLENVIERTEL

von Maria Laura Berlinguer

Von der Basilikata bis zu den Alpen stehen Brillen für italienischen Einfallsreichtum

Das allererste Brillenunternehmen wurde 1878 in Calalzo di Cadore in der Nähe von Belluno gegründet. Seitdem konnte allein der Bezirk Venetien 70 % der gesamten globalen Brillenindustrie im mittleren und oberen Preissegment auf sich vereinen und 50 % der weltweiten Produktion der lizenzierten großen Modemarken kontrollieren. Doch dieses wunderbare Know-how hat auch seine Wurzeln in Süditalien. Noch heute gibt es in Avellino, Matera, Salerno und Potenza einige Unternehmen, die vom südlichen Ursprung der Sonnenbrille zeugen. Jahrhundert, als ein Adliger aus der Basilikata, Giovan Vincenzo Pinelli, eine Lösung fand, um das Sonnenlicht zu filtern, das sein verletztes Auge störte.

Ein grundlegendes Accessoire zwischen Mode und Wohlbefinden

Wie Franco Battiato es ausdrückt, gibt es diejenigen, die "ihre Sonnenbrille aufsetzen, um mehr Charme und ein offenes Geheimnis zu erhalten" und diejenigen, die, fasziniert vom Design, klare Gläser nur deshalb verwenden, um ihre Gesichtszüge mit gewagten Gestellen zu betonen. Weit davon entfernt, nur die Augen zu verstecken, kann eine tolle Sonnenbrille Ihr Gesicht tatsächlich viel mehr aufwerten als ein gutes Make-up. Es ist kein Zufall, dass Drehbuchautoren und Schriftsteller seit langem ihren Charakteren ein Unterscheidungsmerkmal geben, indem sie ihnen einfach einen Kneifer aufsetzen oder sie ihre auffällige Sonnenbrille abnehmen lassen.

Die Kunst, Wissenschaft und Schönheit zu verbinden

Neben ihrem ästhetischen Wert hat die Brille auch die unermessliche Kraft, unsere Augen zu schützen. Deshalb sind die von Design Italy ausgewählten Meister italienischer Brillen auch allesamt exzellente Optiker, die als erstes Ziel die Schaffung schöner, aber ebenso nützlicher Objekte haben. Die Wahl der Materialien ist ein entscheidender Teil des Prozesses, sie müssen hypoallergen sein, einfach zu reinigen, leicht genug, um keine Spuren auf der Haut zu hinterlassen, dunkle Gläser, um vor UV-Strahlen zu schützen, und so wird die Sonnenbrille zu einem wahren magischen Schutzschild.

Eleganz in Bewegung, die Tradition von Fassamano

Die erste Lesebrille für Alterssichtige ist für die meisten Menschen ein völliger Schock, ein unübersehbares Zeichen für den Lauf der Zeit. Fassamano, mit seinem Produktionsprozess, der ausschließlich im Veneto stattfindet, hat ein Designobjekt geschaffen, das den Schritt, die Gläser auf der Nase zu platzieren, zu einer Affektiertheit macht, statt zu einer echten Notwendigkeit. Cristiana Vannini, Designerin und künstlerische Leiterin der Fassamano ltd., der die Marke gehört, ließ sich für die Formen der hübschen Lesebrille von den Modellen der Vergangenheit inspirieren und machte sie zeitgemäßer denn je, indem sie sie an ein Unisex-Modell anpasste. Dann einfach Ketten und Anhänger hinzufügen und schon wird die Brille zum Schmuckstück. Ein ikonisches Accessoire, perfekt und schön gemacht.

Die Perfektion des Handwerkers: 1955, ein zeitloses Datum

Die Sonnenbrille "Fausta", ausgewählt von Design Italy, ist die einzige Brille, die im Designmuseum der Triennale in Mailand ausgestellt ist. Raffaele Ricciuti, Chef des Unternehmens, zu dem die beiden Marken Occhialeria Artigiana und Primus gehören, erklärt: "Fausta ist der Name der Designerin, die diese Sonnenbrille entworfen hat und sich dabei von den Fenstern der Romanik und Gotik inspirieren ließ. Diese Formen wurden auch in der Renaissance verwendet und unsere Produktionsphilosophie ist von den Künstlern und Handwerkern dieser Zeit inspiriert". Die Wiederbelebung des Kunsthandwerks steht auch im Zusammenhang mit der Wahl des Jahres 1955", einem symbolischen Datum für Italien, das eine Ära der Wiedergeburt markierte". Aber Ricciuti blickt auch in die Zukunft, denn er betrachtet seine Brillen als "Evergreen", sowohl wegen ihres Designs als auch wegen ihrer zeitlosen Eigenschaften, die sie ihrer hohen Qualität verdanken. Die Umwelt zu schützen bedeutet auch, Objekte zu schaffen, die auf elegante Weise die Zeit überdauern können.